Krankenhauszukunftsgesetz (KHZG)

Krankenhäuser, Kliniken und Hochschulkliniken stehen nicht nur vor großen Herausforderungen sondern auch unter großem Druck die Digitalisierung schnellstmöglich umzusetzen. Die CoronaPandemie hat die Schwachstellen des bisherigen Gesundheitssystems unverblümt verdeutlich.

Digitalisierung ist einfach ausgesprochen, in der Umsetzung jedoch komplex und vielfältig. Dazu kommt die Kritikalität der Vielzahl an sensiblen Daten, welche im täglichen Klinikbetrieb verlässlich verfügbar und vor Cyberangriffen geschützt werden müssen. Daher sind Krankenhäuser in höchstem Maß von einer digitalen Infrastruktur abhängig.

Damit die Digitalisierung in den Krankenhäusern und die Versorgungsqualität langfristig sichergestellt werden kann, sind neben einer besseren und modernen technischen Ausstattung auch die engere Zusammenarbeit der vor- und nachgelagerten Behandlungsprozesse sowie effizientere Patientenabläufe in den Kliniken notwendig. Mit dem Krankenhauszukunftsgesetz sollen die  Krankenhäuser und Kliniken unterstützt werden, diese Ziele zu erreichen und dringend notwendige Investitionen gefördert werden.

Förderung

Mit dem Krankenhauszukunftsgesetz soll die Digitalisierung in Krankenhäusern und die Versorgungsqualität langfristig sichergestellt werden. Durch die Fördermöglichkeiten können zahlreiche IT-Projekte initiiert und umgesetzt werden

IT-Sicherheit

Die IT-Sicherheit ist gerade in Krankenhäusern und Kliniken von großer Bedeutung damit sensible Daten (z. Bsp. Patientendaten) vor unbefugten Zugriffen geschützt sind.

Angebot

Krankenhäuser und Kliniken haben spezifische Anforderungen sodass sich für die Umsetzung des Digitalisierungsprojektes die Unterstützung von Fachleuten  anbietet.

Was ist das Krankenhauszukunftsgesetz?

Mit dem Krankenhauszukunftsgesetz (KHZG) werden Investitionen in die Digitalisierung der Krankenhäuser und Kliniken sowie in die Verbesserung der Souveränität und Selbstbestimmung der Patient:innen gefördert. Dafür stellt der Bund Fördermittel in Höhe von 3 Milliarden Euro zur Verfügung. Zusätzlich werden von den Ländern weitere 30%, also 1,3 Milliarden Euro, bereitgestellt. Damit hat das KHZG ein Gesamtvolumen von 4,3 Milliarden Euro, welches für moderne Notfallkapazitäten und die Digitalisierung von Krankenhäusern verwendet werden soll.

Im Rahmen des Krankenhauszukunftsgesetzes können bis zum 31.12.2021 Projektanträge gestellt werden. Die Beantragung erfolgt über die Länder an das Bundesamt für Soziale Sicherung. Die Realisierung der beantragten Projekte im Rahmen des KHZG muss bis 2024 erfolgen.

Ziel des KHZG

Das Ziel des Krankenhauszukunftsgesetzes ist die Schaffung von Notfallkapazitäten und die Verbesserung des Digitalisierungsgrades verbunden mit der Erhöhung der IT-Sicherheit in den Krankenhäusern und Kliniken. Darüber hinaus steht die langfristige Sicherstellung der Versorgungsqualität im Mittelpunkt. Damit verbunden ist auch eine Unterstützung des Krankenhaus- und Klinikpersonals mit den gestiegenen Anforderungen in einem optimierten digitalen Prozess die Versorgungsqualität aufrecht zu erhalten.

Chancen für die Krankenhäuser

Die Krankenhäuser und Kliniken haben mit diesem Förderprogramm die einmalige Chance, die Digitalisierung in einem großen Ausmaß voranzutreiben. Durch die zahlreichen Fördertatbestände können Projekte in der gesamten Prozesskette der Patientenversorgung initiiert und umgesetzt werden. Das dabei auch die IT-Sicherheit mit in den Fokus gerückt wird, ist eine Erleichterung für alle IT-Abteilungen. Datensicherheit und Datenverfügbarkeit wird oftmals als selbstverständlich vorausgesetzt. Jedoch unterliegt gerade das großer Anstrengungen der IT-Abteilungen in einem stetig sich veränderten Bedrohungslagen den ausreichenden Schutz zu gewährleisten.

Eine weitreichendere Chance liegt auch in der Unterstützung des Klinikpersonals. In den letzten Monaten haben wir alle gespürt, wie wichtig motiviertes und geschultes Fachpersonal ist. Effiziente Arbeitsabläufe, transparente Patientenversorgung und eine gute Vernetzung mit der vor- und nachgelagerten Patientenversorgung motiviert Mitarbeiter und macht Sie als Arbeitgeber stark. Gerade auch im internationalen Vergleich ist ein modernes und digitales Gesundheitswesen ein wichtiger Werbefaktor für gesuchtes Fachpersonal.

Sie haben Fragen zum Krankenhauszukunftsgesetz?

Wir liefern die Antworten gern in einem unverbindlichen Beratungsgespräch.

Zum Kontaktformular